Termine und Veranstaltungen

Regelmäßige Gruppentreffen: Bitte beachten Sie, dass es viele Gruppen im Bezirk Ulm gibt, die sich alle regelmäßig treffen. Wann und wo diese Treffen stattfinden können Sie den individuellen Gruppenseiten entnehmen.

Die Ulmer Gruppe trifft sich jeden Montag um 20 Uhr in der Ensinger Straße 21. Sehr gerne können Sie unangemeldet rein schnuppern!

20. Juni 2017 | Mutig und kämpferisch gegen die Benachteiligung - Ausstellung erzählt Geschichten von 19 iranischen Frauenrechtlerinnen

Foyer des Landratsamts Neu-Ulm, Kantstraße 8. Am 20. Juni bis 7. Juli, immer montags bis mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr.
Beginn: 7:30 Uhr

Frauen sind nicht gleichberechtigt. Straftaten gegen Frauen werden weniger hart bestraft als solche gegen Männer. Die Zeugenaussage einer Frau vor Gericht ist nur halb so viel wert wie die eines Mannes. Männer dürfen mehrere Frauen heiraten, Frauen aber nicht mehrere Männer. Männer haben das uneingeschränkte Recht auf Scheidung, Frauen nicht. Das ist die diskriminierende Situation von Mädchen und Frauen in der Islamischen Republik Iran.

Auch wenn sie damit viel riskieren, gibt es mutige Iranerinnen, die dagegen ankämpfen. Eine Ausstellung von Amnesty International, die vom 20. Juni bis 7. Juli 2017 im Foyer des Landratsamtes in Neu-Ulm gezeigt wird, stellt 19 Frauenrechtlerinnen des Iran vor. Viele wurden wegen ihres Engagements ins Gefängnis geworfen und einige ins Exil vertrieben, aber sie engagieren sich weiter für Frauenrechte in ihrem Heimatland.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Mirjam Schlosser, und die Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises für den Asylbereich, Margarete Fischer, haben die Schau zum Weltflüchtlingstag (20. Juni) in den Landkreis Neu-Ulm geholt. Sie wollen damit auf Menschenrechtsverletzungen als Fluchtursache aufmerksam machen.
 
 „Noch schlägt das Herz des Iran - Geschichten von Frauenrechtlerinnen“: Die Ausstellung mit diesem Titel kann zu den üblichen Öffnungszeiten der Hauptstelle des Landratsamtes in der Kantstraße 8 in Neu-Ulm besichtigt werden: montags bis mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

21. Juni 2017 | Diskussionsabend zum Thema Afghansitan

Universität Süd im H22
Beginn: 18:00 Uhr

„Eigene Heimat ist wie eine duftende Blume.“ – afghanisches Sprichwort

Warum fliehen Menschen dann aus Afghanistan? Wie sieht die Gesellschaft dort aus? Wie die Politik?

In diesem Vortrag wird über die momentane Lage in Afghanistan informiert, um das Land, die Meldungen in den Nachrichten darüber und auch Geflohene hier in Deutschland besser zu verstehen.

Das ist bewusst eine Veranstaltung auch für Leute, die keine große Vorkenntnis haben und einfach mal einen Einblick in das Thema haben wollen! Aber ExpertInnen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Die Veranstalter sind 5 StudentInnen, die sich zusammengesetzt haben, weil sie das Thema so wichtig fanden. Ständig hört man in den Medien von Anschlägen, Abschiebungen, Taliban und Bundeswehr in Afghanistan, aber richtig Bescheid weiß man nicht über das Land, die Situation und die Leute dort. Wir sind also keine politische Organisation oder so etwas, und wollen auch keine Meinung oder Stimmung machen. Es geht uns nur darum, einfach einen Überblick und anschauliche Infos zu geben, um mitreden zu können.

Dafür haben wir eine sehr erfahrene Vortragende eingeladen:
Dr. Citha Maaß ist ehemalige Afghanistan- und Südasien-Expertin der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin, die sich seit 15 Jahren mit Afghanistan beschäftigt und schon viele Male dort war.

Wir haben außerdem für anschließende Fragen noch ein paar junge Afghanen eingeladen, die auch von ihren eigenen Geschichten erzählen können.

Wir freuen uns, wenn viele von euch kommen, weil wir denken, dass es ein interessantes Thema ist, bei dem jede*r was mitnehmen kann!

6. Juli 2017 | Vortrag zum Thema Türkei in der Vortragsreihe der Stiftung Menschenrechtsbildung

Volksbank Ulm, Ecke Frauenstrasse/Olgastrasse
Beginn: 18:30 Uhr

Der dritte Termin der Vortragsreihe der Ulmer Stiftung Menschenrechtsbildung wird das Thema Türkei behandeln. Weitere Informationen in Kürze.

Über Werbung für die Vortragsreihe (z.B durch Weitergabe des Links https://www.stiftung-mrb.de/vortragsreihe/) würden wir uns sehr freuen.