Ulm | Schreibwettbewerb startet

18. Oktober 2017

Am 10. Dezember ist Tag der Menschenrechte. Eine große Idee feiert Geburtstag, die bis heute nichts von Ihrer Relevanz verloren hat. Aber was genau bedeuten die Menschenrechte eigentlich für dich? Das wollen wir mit einem Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler herausfinden! Gemeinsam mit dir wollen wir der Welt zeigen, dass Menschenrechte nicht nur Konventionen und juristische Regeln sind, sondern ganz viel mit unserem Leben zu tun haben und dass es sich lohnt, sie zu verteidigen! Wenn wir auf die Welt schauen, gibt es viel zu tun für Menschenrechtsverteidiger*innen. Da gibt es Kinderarbeit, Einschränkungen der Meinungsfreiheit, Ausgrenzung und Diskriminierung, Gewalt gegen Frauen, Folter und Krieg. Aber es gibt überall auch mutige Menschen, die sich für ihre Rechte und für andere einsetzen. Gibt es jemanden, der dich besonders inspiriert? Bist du selbst schon aktiv geworden für Menschenrechte? Kennst du jemanden, dessen Menschenrechte verletzt wurden? Oder warst du in einer Situation schon mal froh, ein bestimmtes Recht zu haben? Kannst du dir eine Welt ohne Menschenrechtsverletzungen vorstellen? Schreib es auf und schick es uns!

Bis zum 14. November kannst du deinen Beitrag bei uns einreichen und tolle Preise gewinnen!

Alle Eckdaten unter: https://www.stiftung-mrb.de/projekte/schreibwettbewer

*Eine Aktion von Amnesty International Ulm in Kooperation mit der Stiftung Menschenrechtsbildung und dem Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm